Über mich / Who am I?

Gemalt habe ich immer. Von 1991-1995 habe ich dann auch Kunst und Theologie an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel studiert. Seit 2001 bin ich als freischaffende Künstlerin tätig.

Über meine Bilder

Malen ist für mich nicht nur Profession, sondern mein Bedürfnis, eine innere Zwiesprache. Ähnlich wie in der theologischen Auseinandersetzung mit der Welt, ihren Erscheinungen, den Dingen und Problemen, die mich beschäftigen und umgeben, ist die Malerei für mich ein sehr inniger Weg, mir Fragen zu stellen und nach Antworten zu suchen. Dabei steht der Prozess des Malens immer im Vordergrund.

Es geht nicht darum Dinge abzubilden, sondern neue Wirklichkeiten zu erschaffen, welche die Normalität der allgemeinen Realitätsauffassung in Frage stellt. Es geht darum Dinge die nicht unsichtbar sind, aber von unserem Verständnis her nicht negiert werden, wie z.B. das Thema Engel, darzustellen, sichtbar zu machen, mit den eigenen schwammigen Vorstellungen und Besetzungen zu konfrontieren.

In meiner anderen Arbeitsweise, der FOTART, bearbeite ich x-beliebige Fotografien und Schnappschüsse, um diese Realitäten ebenfalls einer neuen Erscheinungsform zuzuführen. Der Inhalt und die Qualität ist dabei völlig Egal, das ist die Herausforderung.

Der  Dialog der vorhandenen Abbildung mit der Malerei, der ein neues Bild der Wirklichkeit erschafft, ist der Kern jedes Bildes. Nicht das Abbild steht im Vordergrund, sondern die Hingabe an den Prozess des Schaffens; DAS MALEN!

adsad